Home|Willkommen|Bachblüten|Kinesiologie|Matrix/Quantenheilung|Klangmassagen|Kurse|Vita|Kontakt|Impressum
 


Bild: Mohn © Regina Hornberger
Matrix / Quantenheilung

Matrix ist eine noch ganz junge Methode der energetischen Arbeit, die aus der Quantenphysik entstanden ist.

Die Vorstellung, dass unsere Welt nicht nur aus einzelnen Teilchen besteht, sondern alles über Energiefelder miteinander verbunden ist, ist nicht neu.

Auch unser Körper ist ein genialer Zusammenschluß von vielen einzelnen Organen und Systemen, die in feinster Abstimmung aufeinander reagieren.. Durch die Matrix-Arbeit bekommen wir Einfluß auf unser Steuersystem, auf unsere unbewußten Anteile, die uns viel kompetentere Lösungsmöglichkeiten für unsere Probleme anbieten, als wir uns oft vorstellen können. Dies kann (auf sehr leichte Art und Weise) zu wegweisenden Veränderungen führen (ohne das Problem lange erörtern zu müssen).
Bei einer Matrix-Session muss man wenig über sein Problem erzählen oder es in viele Worte fassen, sondern es wird auf energetischer Ebene erfasst.
Das Ziel wird formuliert, das man erreichen möchte und der Therapeut*in stellt die Verbindung zum Quantenraum her.

Was ist Matrix?

Für die einen ein bekannter Science-fiction Film aus dem Jahr 1999, für die anderen ........ja, was denn?

Wir benutzen den Begriff „Matrix-Arbeit“ (auch Matrix-transformation, Quantum healing) für eine sehr wirksame und leicht erlernbare Technik, die in unseren Köpfen einiges dauerhaft zu verändern scheint. Es ist keine „Therapie“ und möchte auch nicht als solche gesehen werden – eher ein „Spiel“ mit verschiedenen Möglichkeiten und Sichtweisen. Durch die Kraft unserer Gedanken haben wir Einfluß auf unsere Neurotransmitter und die Gestaltung unseres Lebens.

Das Weltbild der Quantenphysik hilft uns zu verstehen, dass unsere Welt nicht nur aus Teilchen besteht, sondern aus energetischen Feldern, die diese Teilchen am Platz halten. Aus Feldern, die sich gegenseitig beeinflussen, untereinander in Resonanz gehen und die eine Auswirkung haben auf unsere materiell sichtbare Welt. Der Schamanismus aus Hawaii (Huna) und das Ayurveda aus Indien beziehen sich darauf, dass alles belebt und miteinander verbunden ist. Aber auch Sokrates spricht von einer unsichtbaren Energie, die der Materie Form verleiht und ein britischer Genetiker und Evolutionsbiologe aus unserer Zeit sagt: „Ich habe den Verdacht, dass das Universum nicht nur sonderbarer ist, als wir vermuten, sondern sogar sonderbarer, als wir es uns überhaupt vorstellen können.“

In USA wird die Wissenschaft vom menschlichen Bewusstsein (noetic science) seit den 1970er Jahren systematisch erforscht von Leuten wie Deepak Chopra (Mediziner und Buchautor), Lynn McTaggert (Physikerin), Bruce Lipton (der Prof. für Zellbiologie war und jetzt das Leben von der epigenetischen Seite aus erforscht) ..... und viele mehr.

2008 kam Matrix-Energetics (durch Frank Kinslow und Richard Bartlett) nach Deutschland und ich war „zufällig“im Frühjahr 2009 beim ersten deutschsprachigen Kurs in Süddeutschland. Seither bin ich begeisterte Anwenderin dieser Methode und gebe sie auch gerne in Kursen weiter.
Die Menschen, die ich kenne und die mit dieser Methode arbeiten, sind durchweg positiver geworden, leichter, fröhlicher und nehmen ihr Leben aktiv selbst in die Hand. Sie haben bessere Nerven für die Bewältigung des Alltags. Denn Stress ist der größte Krankheits-Verursacher und unter Stress sind wir nachweislich öfter krank und weniger intelligent!

Ein Kernsatz, der sich von Buddha über Augustinus bis Goethe durch die Jahrhunderte zieht, ist: „Bewusstsein schafft Realität“, was im Umkehrschluss bedeutet: wenn ich mein Bewusstsein ändere, ändert sich auch meine Realität.

Dass dies möglich und für jede-n erlernbar ist, vermittle ich gerne in verschiedenen Wochenend-Workshops. Man kann sich aber auch einfach mit dieser Technik behandeln lassen, wobei man schon nach kurzer Zeit deutliche Veränderungen spürt: mehr Gelassenheit, weniger unnötiger Ärger, fokussierte Energie, die Möglichkeiten nutzen können, die uns das Leben bietet.